Technischer Fachkaufmann für Werkzeuge und Maschinen (m/w/d)

Die Teilnehmer werden in die Lage versetzt, ihre erworbenen Kenntnisse im Verkauf erfolgreich umzusetzen bzw. an Mitarbeiter und Kollegen weiterzugeben. Damit tragen sie dazu bei, das qualitative Beratungsniveau gegenüber den Kunden zu heben bzw. zu festigen.

Unternehmer, Junioren sowie Abteilungs- und Gruppenleiter, Objekt- und Sachbearbeiter, Außendienstverkäufer und junge Nachwuchskräfte aus dem Werkzeug- und Werkzeugmaschinen-Fachhandel werden umfassend in allen wichtigen Sortimentsbereichen eines modernen Werkzeug-Fachhandels geschult.

Teilnahmevoraussetzung ist eine abgeschlossene kfm. Berufsausbildung im Groß- bzw. Einzelhandel und zwei Jahre Berufspraxis in der Fachrichtung "Werkzeuge/Maschinen". Ausnahmen sind möglich.

Grundlagen und Werkstoffe
• Maßeinheiten und Normen
• Hand- und Meßwerkzeuge
• Werkzeuge für Metallbearbeitung
• Werkzeuge für Holzbearbeitung
• Motorbetriebene Werkzeuge
• Verbindungs-/Befestigungstechnik
• Werkzeuge für den Bau
• Schweißtechnik
• Kleine Rechtslehre
• Verkaufsargumentation

Der Lehrgang erstreckt sich (berufsbegleitend), aufgeteilt in 5 einwöchige Seminarteile, über ca. 1,5 Jahre. Zwischen den Seminarteilen ergänzen Fernlehrbriefe zur Bearbeitung den Lehrstoff. Der Unterricht wird praxisorientiert von professionellen Trainern durchgeführt. Er ist ein Mix aus Vortrag, Trainerinputs, Workshops, praktischen Übungen in Kleingruppen und Erfahrungsaustausch.

Jeweils nach Ende eines Seminarteils sowie nach jedem Fernlehrbrief werden schriftliche Tests durchgeführt. Am Ende des gesamten Lehrgangs erfolgt eine mündliche Abschlussprüfung.

Mit erfolgreichem Abschluss aller Prüfungen erhält der Teilnehmer ein Zertifikat des ZHH Bildungswerkes "Technische/r Fachkaufmann/-frau Werkzeuge und Maschinen (ZHH)".

Gebühren für den Lehrgang (inkl. Seminarteile I-V, Fernstudium, Tests und interne Abschlussprüfung):
2.750,00 EUR für ZHH-Mitglieder
2.980,00 EUR für Nicht-Mitglieder
Die Kosten für Unterbringung und Verpflegung trägt der Teilnehmer selbst.

Förderung über Stipendienvergabe!

Dieser Lehrgang wird mit Stipendien der E/D/E Stiftung gefördert. Teilnehmer, die die Fördervoraussetzungen erfüllen, können eine finanzielle Unterstützung in Höhe der Lehrgangsgebühr erhalten.

Weitere Informationen zum Antragsverfahren unter www.ede-stiftung.de